Berliner U-Bahnhöfe: Eine (Zeit-)Reise wert

Über 70 Bahnhöfe hat der schwedische Architekt Alfred Grenander in Berlin für die U-Bahn gebaut. Jeder ein Unikat, weitgehend noch so erhalten wie ursprünglich geschaffen. Besonders bemerkenswert: Klosterstraße (Geschichte der Transportmittel an den Wänden), Wittenbergplatz (wie ein Tempel) und Hermannplatz (mit direktem Zugang zum Karstadt-Kaufhaus) und, natürlich, Alexanderplatz (mit drei sich kreuzenden Ebenen).


Staunen über so viel Schönheit

Eines der spektakulärsten Gebäude, das man in einem wunderschönen Park in der Nähe der Charité besichtigen kann, ist die ehemalige Tieranatomie. Read more