Bitte nicht mehr ROT-ROT-GRÜN in Berlin

Liebe Neuberlinerinnen und Neuberliner,

jeder nach seiner Façon, natürlich auch am 26. September bei der Neuwahl des Berliner Abgeordnetenhauses. Ich verorte mich seit des seligen Willy Brandts Zeiten eher links, aber dieser Berliner Senat aus SPD, Grünen und Linken geht leider gar nicht (mehr).

Er hat wenig bis nichts zustandegebracht, seine Senatorinnen und Senatoren, besonders diejenigen für die Ressorts Justiz, Gesundheit, Verkehr, Bildung und Stadtverwaltung zeichneten sich durch unerträgliche Arroganz und offenkundige Unfähigkeit aus.

Weder in den fundamentalen Bereichen Mobilität und Mieten noch beim Zustand der maroden Schulen hat unsere Stadtregierung die vollmundigen Versprechen zu Beginn der Legislatur umgesetzt. Wir haben heute – ich sage es als engagierter Beobachter mit detektivisch kaltem Blick – eine Stadt, die ausgesprochen schlecht regiert wird.

Jede/r sollte aus dieser Tatsache seine eigenen Schlüsse ziehen. Ich habe sie gezogen. Per Briefwahl.

Ihr

Thomas Knuth