Wie bleibt man in Berlin up-to-date?

Relativ einfach: Man abonniert den „Checkpoint“ des Tagesspiegel! Worum handelt es sich dabei? Um einen Berlin-Newsletter, der werktäglich schon um 6 Uhr morgens direkt per E-Mail zugestellt wird. Bislang kostenlos. Jetzt gibt es die günstige, erweiterte Abo-Variante: monatlich für 6,90 Euro (im Jahres-Abo pro Monat 5,00 Euro). Eine Kurzfassung gibt es weiterhin unentgeltlich.

Nur noch Abonnenten bekommen künftig alle Exklusivgeschichten, den Comic „Berliner Schnuppen“ sowie den Zugang zur neuen Checkpoint-Website mit Archiv mit Suchfunktion und Stadtleben-Tipps auf interaktiven Karten (Geschenke, Berlinbesuch, Essen & Trinken).

Seit vier Jahren liefert das Team um Chefredakteur Lorenz Maroldt auf witzige Weise wertvolle, hochaktuelle Informationen zum Stadtgeschehen. Wer mit dem Checkpoint in den Tag startet, wird zudem nicht böse überrascht, weder von Demonstrationen noch von Baustellen oder Straßensperrungen wegen Veranstaltungen. Ein äußerst vielseitiges Informationsangebot, das es auch separat einmal wöchentlich für die 12 Stadtbezirke gibt. Am besten gleich registrieren und immer top informiert sein.