Sauerbruch – Wer oder was war er wirklich?

Man kennt seinen Namen. Man hat die Fernsehserie „Charité“ (2. Staffel) gesehen. Man hat verstanden, dass dieser geniale Chirurg eine ambivalente Haltung zu den Nazis hatte. Aber woher kam er, wer war er wirklich?

Eine neue Ausstellung im Berliner Medizinhistorischen Museum, das sich nicht weit vom Hauptbahnhof auf dem Gelände der Charité in Berlin-Mitte befindet, zeigt den ganzen Sauerbruch, in seiner Vielgesichtigkeit, in seiner Größe und Schwäche. In Abwandlung des Titels seiner Autobiografie könnte man sagen: „Das war sein Leben.“

Ein Besuch lohnt sich unbedingt. Dies gilt übrigens auch für die Dauerausstellung im Museum, die sich der Geschichte der Berliner Medizin widmet.

Details zum empfehlenswerten Begleitprogramm der Ausstellung: https://www.bmm-charite.de/veranstaltungen.html.