Berlin

Die Wahl der Qual

Ja, liebe Neuberliner, mir geht es nicht anders als Euch: Was soll man am nächsten Sonntag wählen? Ich sag mal so: Fragen wir uns doch zunächst, wer in den letzten 10 Jahren in Berlin regiert hat und folgendes definitiv nicht geschafft hat:
- den grottenschlechten, entsetzlichen baulichen Zustand der Berliner Schulen spürbar zu verbessern,
- den Service der 12 Bürgerämter den Bedürfnissen der Bewohner anzupassen,
- den Flughafen BER in Betrieb zu nehmen,
- den unseligen, höchst unproduktiven Streit zwischen Senat und Bezirken ein für allemal aus der Welt zu schaffen,
- die Schwerpunkte der Kriminalität einschließlich des Drogenhandels in der Stadt zu entschärfen,
- die Engpässe auf dem Wohnungsmarkt zu bekämpfen.

Wenn man die Frage beantwortet hat, was nicht schwer ist, dann hat man möglicherweise schon eine brauchbare Entscheidungshilfe. Viel (an Parteien) bleibt dann nicht übrig. Und - damit das klar ist - die sogenannte Alternative ist keine Alternative. Also? Tja, ich weiß es, ganz ehrlich, auch nicht. Eine Koalition aus drei Parteien? Das hat für mich keine große Zukunft. Auf jeden Fall: Wählen gehen!