Berlin

Goodbye Wowi

Es ist soweit: Letzter Tag im Leben des Klaus Wowereit als "Regierender". Wir, d.h. wir Neuberlinerinnen und Neuberliner sagen: Mach´s gut, Klaus, Du hast es nicht schlecht gemacht.

Ja, eine Ära geht zu Ende, eine neue, bestimmt etwas andere beginnt. Was bleibt von Wowi? Ja, natürlich, sicher, klar: Beim BER hatte er keine glückliche Hand. Er war Vorsitzender des Aufsichtsrats. Da hätte er genauer hingucken müssen. Sich nicht von dem furchtbaren Ex-Geschäftsführer der Flughafengesellschaft Rainer Schwarz anlügen und hinhalten lassen dürfen. Auch viel früher die Alarmglocken läuten müssen.

Aber unter dem Strich war Wowereit genau der richtige Mann zum richtigen Zeitpunkt. Er war ganz Berliner, er war authentisch und hat die Stadt deshalb gut repräsentiert. Das Image, das Berlin heute genießt, hat er mitgeprägt. Umtriebig, kommunikativ, offen, beherzt, unbeirrt: So hat er sich für seine Stadt eingesetzt. Was sie geworden ist, hat sie auch ihm zu verdanken.

Goodbye Klaus Wowereit!