Berlin

Sie leben, sie leben noch!

Wer hätte es gedacht? Peter Alexander, der Wiener Charmebolzen, Mireille Mathieu, die Heulboje aus Frankreich, Heintje und Roy Black: Es gibt sie noch, sie sind nicht tot zu kriegen! Woher ich das weiß? Ich habe sie selbst gesehen und gehört. Gestern Abend und schon zum zweiten Mal. Wo denn? In der Bar jeder Vernunft.

Die Show von Ursli und Toni Pfister ist absoluter Kult. Wie sie es schaffen, die spießige Schlagerzeit der 60er und 70er Jahre auf die kleine Bühne der Bar zurückzubringen, ist wirklich einmalig. Wir haben auch beim zweiten Besuch Tränen gelacht. Bei Peter Alexander ("Die kleine Kneipe") stimmt jede Geste, jeder Gesichtsausdruck. Und wenn Mireille ("Akropolis adieu") ihr Breitwand-Lächeln aus 64 Zähnen aufsetzt, gibt es kein Halten im Publikum mehr. Das ist ganz große parodistische Kunst. Und erstaunlich gut auch vom Gesang und von der Musik her (wunderbar das Begleit-Trio von Jo Roloff).

Der unvergessliche Abend wird noch bis 31.12. wiederholt. Schnell buchen, denn die Klasse der beiden Pfisters spricht sich herum.
http://www.bar-jeder-vernunft.de/de/programm-tickets/e/ps/sev/pv/pid/33/